Contatti

CONSORZIO PER LA TUTELA DELL'ASPARAGO BIANCO DI
BASSANO D.O.P.


Tel. 0424 521345
Fax 0424 502207

info@asparagodop.it


DOVE SIAMO





Iniziativa finanziata dal Programma di Sviluppo Rurale per il Veneto 2007 – 2013 Organismo responsabile dell’informazione: Consorzio per la Tutela dell’Asparago Bianco di Bassano D.O.P. Autorità di gestione: Regione del Veneto – Direzione Piani e Programmi del Settore Primario



Ziele des Consorzio per la Tutela dell’Asparago Bianco di Bassano DOP

  • die Anerkennung durch das italienische Landwirtschaftsministerium als Konsortium für den Schutz der Spargelsorte „Asparago Bianco di Bassano del Grappa DOP“;

  • die Erzeugung und Vermarktung des „Asparago Bianco di Bassano del Grappa DOP“ sowie die Verwendung seiner Ursprungsbezeichnung zu schützen und zu überwachen;

  • Förderung jeglicher Initiativen, die dazu dienen, die Charakteristik und besonderen Merkmale des geschützten Produktes vor Missbrauch, unredlicher Konkurrenz, Verfälschung oder fälschlicher Benutzung der Ursprungsbezeichnung zu schützen;

  • den Bekanntheitsgrad des Produktes mit geschützter Ursprungsbezeichnung auf allen Märkten zu steigern – Hervorhebung des Produktes – Information der Konsumenten durch verschiedene Kanäle und Initiativen;

  •  Wahrung der allgemeinen Interessen der Ursprungsbezeichnung „Asparago Bianco di Bassano del Grappa DOP“;

  • das Konsortium kann bezüglich der Produktspezifikation des „Asparago Bianco di Bassano del Grappa DOP“ Änderungsvorschläge einbringen;

  • ebenso kann es Forschungsprogramme zur qualitativen und strukturellen Verbesserung ausarbeiten, sowie Entwürfe, Projekte und Studien zur Verbesserung der technischen und hygienisch-sanitären Voraussetzungen in den Betrieben vorbereiten;

  • es kann Vereinbarungen im Bereich der landwirtschaftlichen Nahrungsmittelproduktion fördern;

  • Zusammenarbeit mit dem italienischen Landwirtschaftsministerium und der Region im Hinblick auf Überwachung, Schutz und Wahrung der geschützten Ursprungsbezeichnung mittels Qualitätsprüfern;

  • Zusammenarbeit mit der Europäischen Union, dem italienischen Staat, den italienischen Regionen, den autonomen Provinzen, den staatlichen und privaten Einrichtungen und der Kontrollstelle der geschützten Ursprungsbezeichnung durch Bereitstellung der eigenen Organisationsstrukturen;

  • Durchführung von Werbeinitiativen, um den Bekanntheitsgrad und den Konsum des Produktes zu steigern;

  • Beteiligung an Vereinigungen, Gesellschaften und Einrichtungen, die ähnliche Ziele verfolgen;

  • das Konsortium hält die Gemeinschaftskollektivmarke der geschützten Ursprungsbezeichnung und überlässt sie Berechtigten zur Nutzung;

  • es trägt Sorge für die Anbringung des Logos der geschützten Ursprungsbezeichnung DOP auf dem Produkt, für das die von der Kontrollstelle anerkannten Erzeuger, sowohl Mitglieder als auch Nicht-Mitglieder, mit den entsprechenden Voraussetzungen, die Kennzeichnung erhalten haben.