Contatti

CONSORZIO PER LA TUTELA DELL'ASPARAGO BIANCO DI
BASSANO D.O.P.


Tel. 0424 521345
Fax 0424 502207

info@asparagodop.it


DOVE SIAMO





Iniziativa finanziata dal Programma di Sviluppo Rurale per il Veneto 2007 – 2013 Organismo responsabile dell’informazione: Consorzio per la Tutela dell’Asparago Bianco di Bassano D.O.P. Autorità di gestione: Regione del Veneto – Direzione Piani e Programmi del Settore Primario



Asparago Bianco DOP

Valori Nutrizionali

Der Brennwertgehalt ist mit 24 Kcal pro 100 g frischem Spargel gering, gleichzeitig enthält er sehr wenig Eiweiß, Fett und Zucker.

In frischem Zustand hat Spargel einen Wassergehalt von 93%, 3% Eiweiß, 0,2% Fett, 2,5% Zucker, 1,2% Ballaststoffe, 250mg/100g Kalium, Phosphor 60mg/100g, Eisen 1,2mg/100g, Kalzium 25mg/100g.

Außerdem enthält er die Vitamine A, B1, B2, PP, C, Aminosäuren wie Asparagin (0,04%) und Arginin, Rutin und Tannin. Auch Spuren von Fluor und Saponine sind vorhanden.

Spargel gilt als hervorragendes Mittel zur Entschlackung und Entwässerung und fördert die Reinigung von Leber und Nieren. Zudem enthält er viele verdauungsfördernde Ballaststoffe. Er ist ein ausgezeichneter Verbündeter bei physischer und mentaler Schwäche, bei Demineralisationsprozessen und Herzklopfen. Spargel ist also ein besonders geeignetes Lebensmittel bei Schlankheitskuren, vorausgesetzt, Fett wird bei der Zubereitung nur sparsam verwendet. Ganz frisch geerntete, junge und zarte Stangen können, in feinste Scheiben geschnitten, auch gut roh gegessen werden.

Um die Vitamine und die Konsistenz des Gemüses zu erhalten, sollten die Spargelstangen in wenig Wasser gekocht oder noch besser gedünstet werden.

Vermeiden sollte man den Genuss von Spargel allerdings bei Störungen des Harnwegsystems, wie Blasenentzündung, Nieren- und Blasensteinen, bei Leberfunktionsstörungen und, einigen Autoren zufolge, bei Fällen von akutem Gelenkrheumatismus, einem erhöhten Harnsäurespiegel und bei Gicht, um die entzündlichen Prozesse nicht zu verstärken.